Unser Jahresthema "Nachhaltig leben"

Im Rahmen unseres diesjährigen Jahresthemas "Nachhaltig leben" findet einmal im Monat ein Treffen der ganzen Schulfamilie statt, bei dem das aktuelle Schwerpunktthema des Monats vorgestellt wird.

Im Monat Oktober wurde allen Kindern zunächst das neue Jahresthema vorgestellt, nachdem beim 1. Wandertag fleißig Müll von allen Klassen gesammelt worden war. Den Einstieg in die Thematik hatte die Klasse 4b im Rahmen des Religionsunterrichts aufbereitet. In kleinen Gruppen hatten alle Kinder Ideen gesammelt, wie jeder einen kleinen Beitrag leisten kann, unsere Umwelt zu schützen oder ihr zu helfen. Kunterbunt wurden viele Ideen vorgetragen und immer wieder kam auch das Thema "Müll" ins Spiel. Zunächst geht es nun darum, herauszufinden, welchen Müll jede Klasse produziert und dies in Form einer kleinen Hausaufgabe auch über zwei Wochen zu dokumentieren. Mit den Ergebnissen und dem Verwerten, Recyceln und Upcyceln von Müll hat sich der Monatskreis im November beschäftigen

 

Mit den Ergebnissen in den einzelnen Klassen und dem Verwerten, Recyceln und Upcyceln von Müll hat sich der Monatskreis im November beschäftigt. Die Kombiklasse 1/2 hat den Müll dabei genau unter die Lupe genommen und vorgestellt, welche Arten von Müll es denn überhaupt gibt.

Gestaunt haben alle Kinder darüber, wie wenig Müll eigentlich in der Restmülltonne landen sollte und wie viele Müllsorten zum Wegwerfen zu schade sind.

 

Im Januar stellten uns die Kinder der Klasse 4a vor, was man aus alten, nicht mehr gebrauchten Sachen machen kann, und wie man Müll am besten gleich vermeiden kann. Dabei spielte gerade das Einkaufsverhalten eine große Rolle, denn hier lässt sich natürlich am meisten Müll einsparen.

Als großes Ziel für dieses Schuljahr sprach unsere Schulleiterin Petra Ratzinger den Wunsch aus, in Zukunft ganz auf Einwegplastikflaschen für die Pause zu verzichten.

 

Die Reise einer Jeans stand im Mittelpunkt des Februar-Monatskreises. Die Klasse 3b hatte sich dazu im HSU-Unterricht mit Frau Schiedermeier viele Gedanken gemacht und stellte alle Länder und Arbeitsschritte vor, die die Jeans bei ihrer Entstehung von der Baumwollpflanze bis zum Geschäft in unserer Nähe zurücklegt. Dass das natürlich für unsere Umwelt nicht gerade von Vorteil ist und auch für die Menschen in manchen der Produktionsländer mit Problemen behaftet ist, war schnell allen klar. Daher machten alle Kinder gemeinsam viele Vorschläge, was man mit einer nicht mehr passenden oder benötigten Jeans machen könnte und worauf man auch beim Kauf achten geben sollte.

 

Beim März-Monatskreis drehte sich alles um das Thema "Strom", mit dem sich die 3. Klassen in den vergangenen Wochen sehr intensiv auseinandergesetzt hatten.

Daher stellte die Klasse 3a zunächst vor, welche Möglichkeiten der Stromgewinnung es weltweit derzeit gibt und vor allem welche Auswirkungen diese Art der Stromerzeugung auf unsere Umwelt hat. Der Hauptaugenmerk lag jedoch auf den Ideen der Kinder, im Umgang mit Strom besonnen zu sein und darauf zu achten, Strom nicht zu verschwenden. So lieferten sie der Schulfamilie am Ende viele wertvolle Tipps, wie man in der Schule und zu Hause Strom sparen kann.

  


Grundschule Thyrnau
Kaiser-Leopold-Str. 12
94136 Thyrnau
Statistik:
Besucher: 26525
Gerade online: 0