Waldtag der 3. Klassen

Auf einen besonderen Unterrichtstag durften sich unsere beiden dritten Klassen freuen: Zusammen mit Herrn Wollinger ging es in den Lebensraum "Wald".

Bei herrlichem Wetter wanderten die Kinder der beiden 3. Klassen im Rahmen des Heimat – und Sachunterrichtes durch die Thyrnauer Schaar. Dabei wurde den Schülern seitens Herrn Wollinger der Unterschied der einheimischen Laub- und Nadelbäume aufgezeigt. Herr Wollinger als unser ortsansässiger Jäger und Waldexperte erweiterte unsere Allgemeinbildung enorm. Mit viel Humor wie „Halt offen die Augen, geschlossen den Mund, und wandle still, so werden dir geheime Dinge kund“ sowie „Fichte sticht, Tanne nicht“ führte er uns durch den Wald. So folgten die Kinder seinen Worten mit Begeisterung. Einen ganz besonderen Augenblick stellte das Ertönen des Jagdhornes dar. Auch die Problematik mancher Tiere, wie die des Bibers, konnte an einem abgenagten Baumstumpf live begutachtet werden. Darüber hinaus erklärte uns Herr Wollinger, dass sich die Wildschweine in unserer Region aufgrund des Klimawandels mehr denn je vermehren. Uns wurde deutlich, dass der Sturm im Jahre 2016 erheblichen Schaden angerichtet hatte und es mindestens zwei Generationen dauert, bis wir wieder einen „richtigen“ Wald vorfinden können. Und ob es ein Mischwald wird, ist derzeit noch fraglich, da bei manchen Tieren, wie zum Beispiel dem Reh, die Laubbäume mehr auf dem Speiseplan stehen als die Nadelbäume. Abschließend möchten wir an dieser Stelle Herrn Wollinger ein herzliches Dankeschön aussprechen, der es den Drittklässlern jedes Jahr ermöglicht, den Wald auf eine ganz besondere Art kennenzulernen.

  

 

 


Grundschule Thyrnau
Kaiser-Leopold-Str. 12
94136 Thyrnau
Statistik:
Besucher: 26525
Gerade online: 0